Mann betrachtet Unternehmenskennzahlen auf dem Laptop

STEUERN SIE IHR UNTERNEHMEN MIT DEN RICHTIGEN KENNZAHLEN Greifen Sie einfach und schnell auf alle wichtigen Informationen zu. Komprimiert & unkompliziert.

BEHALTEN SIE STETS DEN ÜBERBLICK ÜBER IHRE KENNZAHLEN UND IHR UNTERNEHMEN

MIT DATAPINE HABEN SIE JEDERZEIT ZUGRIFF AUF IHRE KPIs, AUSSAGEKRÄFTIG VISUALISIERT AUF INTERAKTIVEN DASHBOARDS

Jede organisatorische Einheit in Ihrem Unternehmen ist auf aussagekräftige Daten angewiesen. Der erste Schritt bei der Erstellung eines Dashboards ist die Auswahl der richtigen KPIs. Welche Kennzahlen sind wirklich relevant für Ihr Unternehmen und welche lenken nur ab?

Wir helfen Ihnen, den Überblick zu behalten und sich auf die relevanten Metriken zu konzentrieren. Alle Kennzahlen lassen sich mithilfe interaktiver Dashboard-Elemente im Detail analysieren, um z.B. bei unerwarteten Schwankungen zusätzliche Informationen zu erhalten. Mit datapine haben Sie jederzeit und von überall Zugriff auf Ihre Kennzahlen, auch von Ihrem Tablet oder Smartphone.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Identifikation der wichtigsten KPIs für Ihren Geschäftsbereich. Auf Wunsch kümmern wir uns um die Datenaufbereitung und die komplette Dashboard-Erstellung, so dass Sie ohne eigenen Aufwand innerhalb weniger Tage auf maßgeschneiderte, professionelle Dashboards mit Ihrem wichtigsten Unternehmenskennzahlen zugreifen können.

KPI Beispiele für jede Abteilung

  • Management

    Haben Sie jederzeit alle wichtigen Kennzahlen zur Hand. Komprimiert und unkompliziert.

    Management KPI Beispiele anschauen Management KPI Beispiele anschauen
  • Finanzen

    Fortgeschrittene Formeln, übersichtliche Tabellen und aussagekräftige Charts sind Ihre wichtigsten Werkzeuge.

    Finanz KPI Beispiele anschauen Finanz KPI Beispiele anschauen
  • Sales

    Behalten Sie stets die wichtigsten Kennzahlen Ihrer Mitarbeiter und Kunden im Überblick.

    Sales KPI Beispiele anschauen Sales KPI Beispiele anschauen
  • marketing

    Analysieren und kommunizieren Sie Ihre Marketingmaßnahmen anhand anschaulicher Grafiken.

    Marketing KPI Beispiele anschauen Marketing KPI Beispiele anschauen
ERHALTEN SIE IHRE ERSTEN KENNZAHLEN MIT WENIGEN KLICKS

Testen Sie unsere Software kostenlos und unverbindlich!

E-Mail-Adresse benötigt
Passwort benötigt

INTERAGIEREN SIE MIT IHREN KENNZAHLEN

IDENTIFIZIEREN SIE CHANCEN UND RISIKEN UND PLANEN SIE IHREN NÄCHSTEN SCHRITT

Mit datapine gehen Sie über die statische Anzeige Ihrer Unternehmenskennzahlen hinaus. Mit uns haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kennzahlen flexibel nach den verschiedensten Kriterien zu filtern oder durch Drill-Down tiefer in die Daten zu zoomen und Schwankungen im Detail zu analysieren.

visiuelle Darstellung wichtiger Unternehmenskennzahlen

Die Aktualisierung der Dashboards erfolgt automatisch. Nach der initialen Erstellung fällt kein weiterer manueller Aufwand an. Auf Wunsch können auch alle KPIs in Echtzeit angezeigt werden. Unser automatisiertes Reportingmodul hilft Ihnen, stets überall informiert zu sein und Ihre Kennzahlen einfach mit Kollegen oder Partnern zu teilen.

Ein Dashboard zu erstellen ist einfacher als Sie denken. Mit unserer intuitiven Benutzer-Oberfläche können Sie mit einfachem Drag&Drop Ihre Kennzahlen bauen und flexibel formatieren. Auch alle interaktiven Dashboard-Elemente können mit wenigen Klicks hinzugefügt werden. Programmierkenntnisse sind dafür zu keiner Zeit erforderlich. Weiterhin haben Sie die Auswahl zwischen einer Vielzahl von visuellen Dashboard-Elementen wie dynamische Textfelder oder Kommentarboxen, um die Ergebnisse aussagekräftig zu präsentieren.

ERSETZEN SIE IHR ZEITAUFWÄNDIGES EXCEL-REPORTING MIT UNSEREN INTERAKTIVEN DASHBOARDS Dashboard Beispiele anschauen

Warum sind Leistungskennzahlen wichtig?

Allgemein werden Leistungskennzahlen (KPIs) im Geschäftsalltag genutzt, um zu überwachen, wie effektiv ein Unternehmen seine wesentlichen Ziele erfüllt. Sie ermöglichen es, konkrete Unternehmensziele zu operationalisieren und den Erfolg beim Erreichen operativer und strategischer Ziele valide zu evaluieren. Abhängig davon, welche Unternehmensteile genauer untersucht werden sollen, müssen hierzu spezifische KPIs herangezogen werden.

Wenn Sie zum Beispiel die Profitabilität Ihres Unternehmens bewerten möchten, sollten Sie einen Blick auf die Eigenkapitalrendite werfen. Falls Sie eine Vertriebsanalyse durchführen möchten, könnten Sie hierfür die Durchschnittserlöse pro Nutzer (ARPU) oder Ihr Lead-Conversion-Verhältnis genauer betrachten. Aus diesen Beispielen wird ersichtlich, dass KPIs detaillierte Spezifikationen darstellen, die zum Analysieren eines konkreten Unternehmenszieles verwendet werden. Hierbei ist es entscheidend, die richtigen KPIs für die zuvor gewählte Zielvorgabe festzulegen. Dadurch helfen KPIs einzelnen Unternehmensabteilungen, Teams oder Managern auf Zielabweichungen und unvorhergesehene Ereignisse schneller und besser zu reagieren. Weiterhin helfen sie dem Unternehmen sich auf gemeinsame Ziele zu fokussieren.

Welche Arten von Leistungskennzahlen gibt es?

Generell gibt es viele verschiedene Arten von Leistungskennzahlen, abhängig von der spezifischen Zielvorgabe und der gewählten Leistungskennzahl um diese zu messen. Eine weitgefasste Unterscheidung ist es, KPIs in nicht-finanzielle und finanzielle KPIs aufzuteilen. Letztere beziehen sich hierbei auf alle Kennzahlen, die den Cashflow, die Verbindlichkeiten oder die Vermögenswerte eines Unternehmens beeinflussen. Zum Beispiel die Gewinnspanne, die den Nettogewinn in Prozent des Umsatzes misst oder der Liquiditätskoeffizient, der das Verhältnis von Umlaufvermögen zu kurzfristigen Verbindlichkeiten darstellt. Erstgenannte KPIs beziehen sich hingegen auf alle Indikatoren, die nicht direkt mit dem Cashflow, Verbindlichkeiten oder Vermögenswerten des Unternehmens zu tun haben. Eine genauere Auflistung der Arten von Leistungskennzahlen sieht wie folgt aus.

Quantitative vs Qualitative Kennzahlen: Erstgenannte können als numerischer Wert angegeben werden, letztere nicht.

Lagging vs Leading Kennzahlen: Erstere dienen der Erfolgsmessung und Leading Indikatoren kommen bei Prognosen zum Einsatz.

Input vs Output Kennzahlen: Input Kennzahlen messen die Ressourcen, die für ein bestimmtes Ergebnis in Anspruch genommen wurden, wohingegen Output Kennzahlen das Resultat eines Prozesses evaluieren.

Prozess vs Actionable Kennzahlen: Erstgenannte werden verwendet, um die Effizienz bzw. Produktivität von Geschäftsprozessen zu evaluieren und zweitere werden von Entscheidungsträgern im Unternehmen verwendet, um aktiv Veränderungen voranzutreiben.

Eine weitere Möglichkeit ist es, die verschiedenen Arten in Bereichskennzahlen zu trennen. Denkbar ist eine Trennung in Kennzahlen für den Vertrieb (z.B. Umsatzwachstum), Marketing (z.B. Kapitalrendite) oder Finanzen (z.B. durch die Nettogewinnmarge), wie wir es in den obigen KPI Beispielen gemacht haben. Um mehr zu erfahren, schauen Sie sich unsere KPI Vorlagen für die verschiedenen Unternehmensbereiche genauer an.

Letztendlich gibt es viele verschiedene Wege, die Arten von Leistungskennzahlen zu klassifizieren. Jedoch ist es entscheidend, jene Kennzahl auszuwählen, welche den Erfolg bzw. die Leistung bezüglich Ihrer vorab festegelegen Zielvorgabe am besten und transparent misst. Sie müssen daher immer genau wissen, was und wie Sie es messen wollen.

Was sind bewährte KPI Best Practices?

Den richtigen Indikator für Ihre Zielvorgabe zu finden ist nicht immer einfach. Es gibt allerdings zwei verbreitete KPI best practices, die Ihnen dabei helfen, den Richtigen zu finden. Eine Möglichkeit die Relevanz einer bestimmten Kennzahl zu evaluieren ist es, das SMARTER Kriterium anzuwenden (Specific, Measurable, Attainable, Relevant, Time-bound, Evaluate, Reevaluate; deutsch: spezifisch, messbar, erreichbar, relevant, zeitgebunden, evaluieren, reevaluieren). Das bedeutet, laut dem SMARTER Kriterium sollte jede Kennzahl ein spezielles Ziel besitzen, dieses Ziel sollte operationalisierbar bzw. messbar sein, das Ziel sollte realistisch und relevant für das Unternehmen sein, der Zeitrahmen um das Ziel zu erreichen muss klar definiert sein und die Kennzahl sollte kontinuierlich (re)evaluiert werden.

Die zweite KPI Best Practice sind die sogenannten „6 A’s“ (Aligned, Attainable, Acute, Accurate, Actionable, Alive; deutsch: ausgerichtet, erreichbar, informativ, genau, umsetzbar, lebendig). Dies bedeuted im Detail, dass die Kennzahlen auf Ihre spezifischen Ziele ausgerichtet sein sollten, dass das Ziel wiederum realistisch ist, dass die KPIs einen hohen Informationsgehalt besitzen und aus validen Daten berechnet werden sollten, sowie dass die gewonnenen Erkenntnisse letztendlich auch operativ umsetzbar sind.