Dashboard wird geladen ...
Erstellen Sie professionelle YouTube Dashboards mit wenigen Klicks

Testen Sie unsere Software kostenlos und unverbindlich!

E-Mail-Adresse benötigt
Passwort benötgit

Youtube Dashboard Beispiele

Ein YouTube Dashboard ist ein Analyse-Tool, um die Performance eines YouTube Kanals, die Leistung einzelner YouTube Videos sowie das Verhalten der Zuschauer im Detail zu betrachten. Es liefert wertvolle Erkenntnisse zur Verbesserung der Video-Marketing-Strategie.

YouTube Video Performance Dashboard

YouTube Dashboards - Beispiel #1: YouTube Video Performance Dashboard

Mit einem Gesamtmarktanteil jenseits der 80 Prozents ist YouTube auch in Deutschland unangefochtener Marktführer im Bereich der Videoportale. Besonders in den Altersgruppen der 14 bis 29-Jährigen (ca. 91%) und der 30 bis 49-Jährigen (ca. 79%) ist YouTube äußerst beliebt. Daher spielt Video-Marketing für viele Unternehmen mittlerweile eine wichtige Rolle in ihrem Marketing-Mix. Darüber hinaus gibt es aber auch zahlreiche, selbstständige YouTube-Produzenten, welche sich themenspezifische Kanäle mit zehntausenden Abonnenten aufgebaut haben. Diese beschränken sich auch nicht mehr „nur“ auf klassische Food- oder Sport-Kanäle. Die beschriebenen Marktanteile verdeutlichen, dass nahezu jedes Unternehmen seine noch so spezifische Zielgruppe auf YouTube erreichen können sollte. Professionelle YouTube Dashboards helfen Unternehmen und engagierte „private“ YouTuber dabei, die Effektivität und Wirkung Ihrer gewählten Maßnahmen mit der Hilfe transparenter Leistungskennzahlen (KPIs) zu überwachen, zu analysieren und langfristig zu optimieren.

Unser erstes YouTube Dashboard – das YouTube Video Performance Dashboard – bietet Ihnen einen detaillierten Überblick über erfolgsrelevante Kennzahlen einzelner, bereits veröffentlichter YouTube Videos. Nach dem Sie das konkrete Video ausgewählt haben, welches Sie genauer betrachten möchten, werden Ihnen unter anderem folgende Kennzahlen angezeigt: die Wiedergabedauer, die Anzahl der Videoaufrufe, die Zuschauerbindung sowie die Video Engagements. In unserem Beispiel haben wir das Video „Analyzing data like a pro“ ausgewählt. Im oberen Bereich finden wir nun eine Übersicht der verschiedenen Engagements (Likes, Dislikes, Kommentare und Shares) sowie die Anzahl der Videoaufrufe für unterschiedliche Zeitintervalle. Natürlich ist die Anzahl der Videoaufrufe nicht unwichtig, jedoch sollten Sie diese Kennzahl nie isoliert betrachten. Was nutzen Ihnen viele Videoaufrufe, wenn 90% der Nutzer das Video bereits in den ersten 10 Sekunden wieder schließen? Vielleicht weil Sie irreführende Titel oder Thumbnails verwendet haben? Daher sollten Sie hier zusätzlich einen Blick auf die (durchschnittliche) Wiedergabedauer sowie den Verlauf der Zuschauerbindung werfen. Eventuell brechen auch eine große Anzahl der Zuschauer nach 2 Minuten ab, weil die letzten 3 Monaten des Videos Off-Topic sind?

Ein guter, valider Qualitätsindikator für Ihre YouTube Videos ist außerdem die durchschnittliche Engagement-Rate. Neben den Likes sind hier vor allem (positive) Kommentare ein sehr guter Indikator. Darüber hinaus hilft Ihnen eine hohe Engagement-Rate die organische Reichweite Ihrer Videos zu erhöhen. Daher ist es sinnvoll, in Ihren Videos unterschiedliche Maßnahmen zur Steigerung der Engagements zu testen und deren Auswirkungen zu analysieren. Viele erfolgreiche YouTuber stellen z. B. Fragen in ihren Videos und bitten die Zuschauer darum, ihre Antwort oder Meinung doch bitte in den Kommentaren zu schreiben.

ERSTELLEN SIE PROFESSIONELLE YOUTUBE DASHBOARDS MIT WENIGEN KLICKS JETZT KOSTENLOS TESTEN

Unser zweites YouTube Dashboard Beispiel – das YouTube Kanal Dashboard – deckt mit seinen Kennzahlen im Gegensatz zu unserem ersten Dashboard die gesamte Performance eines YouTube Kanals ab. Die betrachteten YouTube Kanal Kennzahlen sind folgende: die Anzahl der Abonnenten, die Anzahl der täglich aktiven Nutzer (DAU), die wichtigsten Zugriffsquellen sowie die kumulierte Anzahl der Engagements und Aufrufe aller Videos des Kanals für den betrachteten Zeitraum.

Die Anzahl der Abonnenten eines YouTube Kanals ist ein zentraler Leistungsindikator, da diese maßgeblich die (initiale) organische Reichweite neu veröffentlichter Videos beeinflusst. Weiterhin spielt wie bereits erwähnt besonders die Engagement-Rate eine wichtige Rolle. Auf dem Dashboard ist die Abonnenten-Entwicklung für die neugewonnen sowie verlorenen Abonnenten auf Wochenbasis übersichtlich dargestellt. Setzen Sie sich hier klare Ziele und überwachen Sie diese im Detail. Falls der (prozentuale) Anteil an verlorenen Abonnenten beispielsweise langfristig steigt, sollten Sie dies genauer analysieren.

Durch eine Analyse der kumulierten Anzahl der Videoaufrufe des gesamten Kanals auf Wochentagesbasis, können Sie den optimalen Zeitpunkt zum veröffentlichen neuer Videos identifizieren. In unserem Beispiel wäre dies scheinbar der Sonntag. Anschließend könnten Sie analog die beste Tageszeit ergründen. In dem Sie auf diese Art und Weise den optimalen Zeitpunkt zum Veröffentlichen Ihrer Videos analysieren, erhöhen Sie die Chance, dass Sie ein Großteil Ihrer Abonnenten bzw. Zielgruppe direkt erreichen. Damit geben Sie ihnen die Möglichkeit, direkt das neue Video anzuschauen und Sie können erste, positive Engagements sammeln, welches für die weitere Entwicklung der organischen Reichweite von zentraler Bedeutung ist.

Weiterhin finden Sie auf dem YouTube Kanal Dashboard eine Tabelle mit den wichtigsten Zugriffsquellen. Neben internen Zugriffsquellen auf YouTube wie die globale Suche, vorgeschlagene Videos, Playlists oder Verweise von anderen YouTube Kanälen, finden Sie hier auch externe Zugriffsquellen. Es ist auf jeden Fall lohnenswert, einen detaillierten Blick auf die einzelnen Zugriffsquellen zu werfen sowie verschiedene Maßnahmen auszuarbeiten und zu testen, um bestimmte Zugriffsarten zu erhöhen (beispielsweise die interne YouTube Suche oder die Google Suche durch eine Keyword-Optimierung der Videos).

Erfahren Sie mehr über alle relevanten YouTube Kennzahlen YouTube KPIs anschauen

Unser letztes YouTube Dashboard Beispiel enthält neben einigen bereits besprochenen Kennzahlen von den ersten beiden Dashboards vor allem detaillierte Informationen über die Abonnenten. Eine tiefgründige Analyse Ihrer bereits vorhanden Abonnenten ist insofern sinnvoll, da Sie auf dieser Grundlage einerseits Ihre vorab definierte Zielgruppe überprüfen und gegebenenfalls anpassen können sowie anderseits diese Erkenntnisse bei der Produktion Ihrer zukünftigen Videos berücksichtigen können.

Zur Verdeutlichung haben wir einige interessante demografische Daten der Abonnenten visualisiert: das Alter, die Geo-Daten und das Geschlecht. Darüber hinaus finden Sie Angaben zu den unterschiedlichen Geräten, von welchen die Abonnenten zugreifen. Mit der Hilfe solcher Daten können Sie zum Beispiel folgende Fragen beantworten: Nutzen die meisten Abonnenten einen Desktop-PC oder doch das Smartphone? Welche Altersgruppe und welches Geschlecht sind am häufigsten vertreten? Aus welchen Ländern kommen meine Abonnenten? Natürlich sind dies nur fiktive Fragen, welche lediglich den Mehrwert einer Analyse Ihrer Abonnenten-Daten verdeutlichen sollen. Häufig generieren Sie daraus neue wertvolle Erkenntnisse, die Sie in Ihrer zukünftigen YouTube-Video-Strategie gewinnbringend berücksichtigen können.

Moderne Dashboard-Lösungen wie datapine helfen Ihnen dabei, das volle Potential Ihrer YouTube Daten auszuschöpfen und Ihren langfristigen Video-Marketing Erfolg auf YouTube zu sichern. Überzeugen Sie sich von dem Mehrwert professioneller YouTube Dashboards und starten Sie noch heute Ihre 14 Tage kostenlose Test-Version. Sie können Ihre YouTube Accounts mit wenigen Klicks verbinden und erhalten ein ansprechendes Demo Dashboard, basierend auf Ihre eigenen Daten. Worauf warten Sie noch?

ERSTELLEN SIE PROFESSIONELLE YOUTUBE DASHBOARDS MIT WENIGEN KLICKS JETZT KOSTENLOS TESTEN